Prix Courage

Die Schweiz braucht mutige Menschen. Sie braucht Persönlichkeiten mit Zivilcourage, die unerschrocken und mit Hingabe für eine Idee kämpfen - zugunsten einer offenen, solidarischen und gerechten Schweiz. Es gibt diese Menschen. Der Beobachter will ihnen Aufmerksamkeit und Anerkennung schenken und verleiht deshalb seit 1997 den Prix Courage, den Preis für ausserordentliche, mutige Taten. Dazu nominiert die Beobachter-Redaktion jedes Jahr verschiedene Personen oder Organisationen. Preiswürdig sind konkrete Projekte und Taten ebenso wie das langfristige Engagement beziehungsweise das Lebenswerk einer bestimmten Person in oder aus der Schweiz.

Zurück zur Übersicht

Webpräsenz Prix Courage
Produktionsjahre 2012, 2013

Kandidaten 2013
Länge
 2min/Kandidat
Preisträger Jean-Louis Claude, Bernadette Gächter, Ursula Biondi und Walter Emmisberger

Kanditaten 2012
Länge 2min/Kandidat
Preisträger Dines Dzaferi, Shqiprim Olluri und Ramon Amrhein